Anbohren unter Druck mit dem Naval Anbohrsystem

Das NAVAL Anbohrsystem ist konzipiert zum nachträglichen Anschluss an ein bestehendes Leitungsnetz unter vollem Betriebsdruck ohne Versorgungsunterbrechung.

                                                                                                         

Kurzbeschreibung:

Das Anbohrsystem dient zur Herstellung von Netzerweiterungen unter vollem Betriebsdruck durch Aufschweißen eines Anbohrkugelhahnes. Auf den Kugelhahn wird das Anbohrgerät montiert und mittels Zentrierbohrer und Lochkreisbohrer der eigentliche Anbohrvorgang durchgeführt. Durch dieses spanabhebende Verfahren wird eine definierte Öffnung in das Mediumrohr eingebracht. Das ausgesägte Rohrstück wird durch den Mitnehmer am Zentrierbohrer zurückgehalten und die Bohrspäne während des Anbohrens über den geöffneten Spülhahn abgeführt.

Vorteile:

  • Anschluss neuer Versorgungsleitungen an das bestehende Netz unter vollem Druck.

  • Kein Entleeren des Netzes, dadurch Energieeinsparung und geringer Zeitaufwand.

  • Keine Versorgungsunterbrechung anderer Abnehmer.

  • Verwendung des Anbohrhahnes als AUF/ZU-Armatur nach dem Anbohren .

  • Anbohren ist sicher und einfach.

  • Navalanbohrkugelhähne sind lieferbar von DN25 bis DN200

Beispiel: Hauptleitung DN350 Kühlwasser/ Anbohrkugelhahn DN150Beispiel: Hauptleitung DN350 Kühlwasser- Anbohrkugelhahn DN150

                                                                                            angebohrt für IBM Deutschland im Januar 2015